Kurzinformationen des Bürgerbeirats
   
 10.07.2016 
Aussegnungshalle

 22.08.2015 

RWE möchte im Zuge der Umsetzung des Artenschutzkonzeptes im Lunapark ein sogenanntes Schwalbenhaus aufstellen. Das Schwalbenhaus hat eine Grundfläche von 2,5 m x 2,5 m und soll an einen etwa 5 m hohen Mast angebracht werden. Die Unterhaltung und Verkehrssicherungspflicht übernimmt RWE.
In Abstimmung mit dem Grünflächenamt hat man sich auf einen Standort verständigt,  der sich gut in die Parkanlage einfügt.
Die Aufstellung soll bis spätestens Ende des Jahres erfolgen. Bilder dazu sind [hier] zu finden.

 14.06.2015  Gestaltung Immerather Markt
[hier] ein Bild, wie der Vorentwurf aussieht...

.
 13.06.2015 
Ausbauplan der restlichen Straßen in Immerath
Information der Stadt Erkelenz:

 

... anbei ein Übersichtslageplan für den Endausbau. Für die einzelnen Straßenzüge gibt es auch noch Lagepläne in einer vergrößerten Darstellung. Auf Grund der Dateigröße wurde zunächst nur der Übersichtslageplan beigefügt. "Die weiteren Pläne kann ich Ihnen gerne ergänzend zukommen lassen. Hier noch einige Eckdaten zur Maßnahme:"

Der Baubeginn für den 3. BA ist Sept./Okt. 2015 Die gesamte Ortslage wird als Tempo 30-Zone ausgewiesen, davon ausgenommen der Marktbereich als Tempo 20-Zone und einzelne Straßenzüge als verkehrsberuhigte Bereiche.


 01.03.2015 

Was wird aus unserer guten alten Mühle ? 

Diese Frage ist auch Anfang 2015 noch nicht geklärt. Es besteht die Möglichkeit, dass die Mühle an Ort und Stelle am alten Immerather Bahnhof verbleiben kann. Die Nichtinanspruchnahme von Holzweiler bringt eine neue Leitentscheidung der Landesregierung mit sich. Diese regelt dann auch den Verlauf des Tagebaurands neu. Das eröffnet die Chance, die Immerather Mühle – ein Symbol des Widerstands gegen den Tagebau - ebenfalls vor den Baggern zu retten. Das wird sich im Laufe dieses Jahres entscheiden.

 

In Immerath (neu) ist am westlichen Ortseingang ein Grundstück für die Errichtung eines Mühlenersatzes vorgemerkt. Was immer mit der alten Mühle passieren mag, diese Fläche sollte für ein markantes Bauwerk genutzt werden, um Immerath (neu) eine Einzigartigkeit zu verleihen.

 

Nun haben sich StudentInnen der Fachholschule Gießen des Themas in Bachelor-Arbeiten angenommen. Deren Betreuer ist ein alter Bekannter: Prof. Peter Jahnen, der das städtebauliche Konzept von Immerath (neu) erarbeitet hat und in Sprechstunden mit vielen Umsiedlern in Kontakt war.

 

Die Ideen dieser jungen, unvorbelasteten Leute werden vorgestellt am:

 

Freitag, den 06. März 2015, von 16-18 Uhr,

im Kaisersaal am Immerather Markt – neu –

 

Dazu laden wir alle BürgerInnen und Bürger von Immerath (neu + alt), Lützerath und Pescher Kamp herzlich ein ebenso wie Vertreter der Stadtverwaltung,  der Fraktionen im Stadtrat, des Bergbautreibenden, des öffentlichen Lebens und der Presse.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.   
   

 
30.09.2014

DSL in Immerath - wer hat noch nicht ?

Offensichtlich bewegt sich was in Sachen DSL. Zwar gibt es noch keine offiziellen Stellungnahmen, aber wir haben Anlaß zur Hoffnung, daß sich unsere Situation im nächsten Jahr verbessern könnte.

Um unseren Bedarf in Immerath besser abzuschätzen, bitten wir um Ihre Mitarbeit, auch, wenn Sie erst in nächster Zeit nach Immerath umziehen werden:

Bitte klicken Sie links oben auf den Email-Button und geben Sie uns folgende Informationen:

- Name, Adresse, Telefonnummer
- DSL schon beantragt:          welcher Anbieter ? Stand der Bearbeitung ?
- DSL noch nicht beantragt:    wird Bedarf entstehen ?
- Kommentar (z.B. wie viele Anschlüsse, Geschwindigkeit, beruflich / privat) ?
- Dürfen wir Ihre Daten mit Adresse weiterleiten oder nur anonymisiert [J/N] ?

Einsendeschluß ist der 15.10.2014, also relativ kurzfristig ! 

 10.07.2014 

DSL - Versorgung in Immerath (neu)

An den Bürgerbeirat sind in letzter Zeit viele Anfragen zur Verfügbarkeit von DSL im neuen Ort gerichtet worden. Offensichtlich gibt es bei der Telekom große Kapazitätsprobleme und es ist von dort auch nichts zu hören, was auf eine absehbare Besserung schließen lassen könnte.

Nun hat ein zukünftiger Neubürger die Initiative ergriffen und Kontakt mit alternativen Netzbetreibern aufgenommen. Sein Schreiben an den Bürgerbeirat sei hier auszugsweise wiedergegeben:

Ich hatte Kontakt mit der Deutschen Glasfaser und habe geschildert, dass es in unserem (meinem zukünftigen) Ort keinen Anbieter gibt, der modernes schnelles Internet anbietet. Im Hinblick darauf, dass in Neu-Immerath sehr viele Junge Familien wohnen, habe ich mich erkundigt, ob und wie es möglich ist, seitens der Anbieter von Deutsche Glasfaser (z. B. NEW oder F!nk) modernes schnelles Internet über Glasfaser zu bekommen. Falls Neu-Immerath Interesse am schnellen Internet zeigt, wird die Glasfaser in Erwägung ziehen, Glasfaser in unserem Ort zu verlegen. Die Voraussetzung ist, dass so viele Haushalte wie möglich Vorverträge mit NEW oder F!nk abschließen. Falls weitere Personen in unserem Ort auch daran interessiert sind, können sie gerne Vorverträge abschließen, die natürlich verbindlich sind, allerdings erst nach dem Ablauf ihrer bestehenden Telekommunikationsverträge! Ich hoffe, Sie können -falls Interesse besteht-, dies in unserem Ort weiterleiten. Fragen können Sie an mich stellen oder direkt an Deutsche Glasfaser. Sie haben bereits Kückhoven mit Glasfaser versorgt.

Wer sich für diese Möglichkeit interessiert, kann sich über Email bei uns melden (Kästchen oben links auf dieser Seite) und ich werde den Kontakt weiterleiten.
 17.05.2014 


Neubürgertag in Immerath (neu)

Die Immerather Vereine laden alle neuen Mitbürgerinnen und
Mitbürger -auch die, die es werden wollen-  am

Samstag, den 14.06.2014 von 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr
in den neuen Kaisersaal ein.

Immerath (neu) stellt sich als moderner Ort mit Tradition vor.

Bei Kaffee und Kuchen können sich die Interessierten
über das Vereinsleben informieren, Wissenswertes
über Immerath alt + neu erfahren und das Angebot
der ansässigen Geschäftsleute kennenlernen.


 16.02.2014

Eine Schülerin vom Gymnasium in Rheindahlen macht für ihre Facharbeit eine Umfrage zum Thema Umsiedlung. Der Fragebogen kann [hier] heruntergeladen werden und sollte ihr dann per Email zurückgeschickt werden.
 23.01.2014 
Gibt es in Immerath (neu) Probleme mit der DSL-Netz-Versorgung ?
Wer ist noch nicht angeschlossen, obwohl er den Anschluß beantragt hat ? Wer zieht demnächst hierher und möchte ebenfalls DSL nutzen ? Rückmeldungen bitte via Email (auf Briefumschlag links klicken).

 16.11.2013 
Das Protokoll der Bürgerbeiratssitzung zum Thema Aussegnungshalle am Friedhof finden Sie [hier]
 22.09.2013 


Notrufe aus den Altorten

Nach mehr als 5 Jahren gemeinsamer Beharrlichkeit von Seiten des Bürgerbeirats Immerath und der Stadt Erkelenz werden nun seit vergangenem Montag, 16.09.13, die Notrufe (110 und 112) der Erkelenzer Bevölkerung in den Umsiedlungsortschaften nicht mehr nach Neuss, sondern zu den zuständigen Leitstellen im Kreis Heinsberg geleitet werden. Inzwischen wurde diese Umstellung auch mit einem offiziellen Schreiben der Staatskanzlei an die Stadt Erkelenz bestätigt.

 03.08.2013 
Ein neues Rundschreiben: Endausbau Straßen, Baupreisindex, freie Grundstücke...und viele weitere Informationen wurde an die Haushalte verteilt.
  15.04.2013 
Baupreisindex
per 28.02.2013: 120,2 bezogen auf 2005

Mühle Die Stadt bevorzugt eine Lösung, die sich selber tragen kann. Hier gelte es potenzielle Investoren zu überzeugen. Auch in der Innenstadt habe es oftmals gedauert, bis für eine Idee der passende Investor gefunden wurde. Inzwischen wurde die Mühle erneut im Zusammenhang mit der Errichtung eines Heimatmuseums (Erinnerungsstätte an die umgesiedelten Orte) in die Diskussion gebracht (siehe diverse Artikel in der Rheinischen Post vom 05., 08. und 10.04.13). Der Bürgerbeirat wird prüfen, inwieweit diese Vorschläge eine wirkliche Perspektive für die Umsiedlung der Mühle sein werden.

Infrastruktur - Endausbau weiterer Straßen
Pläne zum Ausbau "Am Lievendahl -neu" und "Unkelbachstraße -neu" liegen bei RWE Power zur Genehmigung vor. Nach entsprechenden Ausschreibungen könnte Ende Juli 2013 mit den Arbeiten begonnen werden. An der westlichen "Freiheitstraße -neu" sollen die Nebenanlagen (Bürgersteige) erstellt werden (Bebauung Hahn bis Aretz).

Aussegnungshalle
Im Haushalt 2013 ist ein Budget für die Aussegnungshalle ausgewiesen. Seitens der Stadt warte man aktuell für die Umsiedlungsstandorte Borschemich und Immerath auf Architektenentwürfe. Allerdings zeigt man sich in Sachen Realisierung eher zurückhaltend

Vermarktung freier Grundstücke
Die Vermarktung freier Grundstücke an Externe läuft laut RWE Power gut, was man auch in der aktuell regen Bautätigkeit speziell auf der Lützerather Straße (neu) bestätigt sieht. Es wurden weitere Grundstücke reserviert oder verbindlich angeboten. Allerdings werden einige (begehrte)  Parzellen noch nicht frei gegeben, um ggf. noch Tauschflächen für die noch laufenden Einigungsgespräche zu haben.
 
 15.04.2013

Stand der Verhandlungen per März 2013, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 298 (+0) = 98 %
davon mit Gutachten: 292 (+0) = 96 %
davon in Gesprächen: 276 (+0) = 91 %
davon mit Einigung: 272 (+0) = 89 %
davon mit Erwerb: 257 (+0) = 85 %
mit nach Neu-Immerath: 147 (+0) = 55 %
Hausübernahmen (von 419) 320 (+0) = 76 %
 24.02.2013 
Wichtige Mitteilung zur Sicherheit in Immerath (alt) - Schreiben von RWE Power

 30.12.2012 


Vermarktung freier Grundstücke
Stand laut RWE: 07.12.2012:
29 Grundstücke wurden bereits frei gegeben, davon wurden 10 verkauft. Für 4 Grundstücke liegt ein Vertragsentwurf vor und es gäbe weitere 7 Reservierungen.   Es kommen auch immer wieder Anfragen zu anderen freien Grundstücken. Allerdings halte man einige Parzellen zurück, um den noch in Verhandlung befindlichen Umsiedlern Alternativen zur Verfügung stellen zu können. Interessierte könnten sich aber bei RWE auf eine Warteliste setzen lassen.

Endausbau weiterer Straßen:
Im Januar sollen weitere Gespräche mit RWE Power stattfinden. Eine entsprechende Info zum Ergebnis soll per Mail erfolgen.

Mühle:
Am 30.01.2013 gibt es ein diesbezügliches Treffen der Stadt mit RWE Power.
Weitere Infos folgen danach.

Baupreisindex:
Der Baupreisindex beträgt per 30.12.2012:  119,5 (bezogen auf 2005)

 30.12.2012 

Stand der Verhandlungen per November 2012, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 298 (+1) = 98 %
davon mit Gutachten: 292 (+5) = 96 %
davon in Gesprächen: 276 (+0) = 91 %
davon mit Einigung: 269 (+0) = 89 %
davon mit Erwerb: 257 (+0) = 85 %
mit nach Neu-Immerath: 147 (+0) = 55 %
Hausübernahmen (von 419) 320 (+5) = 76 %
 20.12.2012 
Aus gegebenem Anlass hat Gisela Berger mit RWE Power Kontakt aufgenommen, um die (unzureichende) Sicherheit der verbliebenen Bewohner in den Altorten zur Sprache zu bringen. Nachfolgend die Antwort von RWE:

"Zur Prüfung geeigneter Maßnahmen fand am 27.11.2012 ein Gespräch zwischen RWE Power Abteilung Umsiedlungen, Werkschutz und  Polizei in der Bezirksdienststelle Holzweiler statt, in dem eine verstärkte Zusammenarbeit und weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit abgestimmt wurden. Insbesondere wird der Werkschutz von RWE Power seine Präsenz vor Ort verstärkt zeigen und auch Kontakt zu den Bürgern in Gesprächen aufnehmen um u.a. aktuelle Beobachtungen aufzunehmen und gezielt möglichst gegensteuern zu können. Es wurde vereinbart, weitere Entwicklungen in Folgeterminen zu begleiten."

 18.11.2012
Es hat eine neue Hauswurfsendung des Bürgerbeirats gegeben: [hier] zu lesen.
 
 30.09.2012


Immerath (neu) hat wieder einer Sportanlage !
Zur offiziellen Übergabe am 22.09.2012 hat Gisela Berger eine Ansprache gehalten, deren Text sie [hier] nachlesen können. Ein paar Bilder gibt es auch dazu.

 

 30.09.2012
Das Wetter in Immerath (neu):
...können Sie jederzeit [hier] erfahren. Und ein Traumhaus gibt es da auch zu sehen.....
 
 30.09.2012
Notruf 02164er-Vorwahlgebiet
Entgegen der Information aus April, dass der Notruf bald umgeschaltet würde, gab es hier eine weitere Verzögerung. Ende Juni sei die Verwaltungsspitze ins Innenministerium einbestellt worden, wo man mitteilte, dass zunächst noch 68 Mobilfunkanbieter um deren Einverständnis angeschrieben wurden. Auch müssten Umschaltungen vorgenommen werden. Die Zustimmung aller Anbieter liege nun vor, so dass hoffentlich bald die technische Umstellung erfolgt.
 30.09.2012

 
Mühle
Im Oktober 2012 wird ein Treffen zwischen Stadt Erkelenz und RWE statt finden, um das weitere Vorgehen auf Basis unserer (Umfrage- )Rückmeldung zu besprechen. Danach wird man auf den Bürgerbeirat zukommen.
 

 30.09.2012

Stand der Verhandlungen per August 2012, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 297 (+7) = 98 %
davon mit Gutachten: 287 (+8) = 95 %
davon in Gesprächen: 276 (+0) = 91 %
davon mit Einigung: 269 (+0) = 89 %
davon mit Erwerb: 257 (+0) = 85 %
mit nach Neu-Immerath: 147 (+3) = 55 %
Hausübernahmen (von 419) 315 (+19) = 75 %
 12.08.2012
Gisela Berger hat ein Gespräch mit der Stadt Erkelenz geführt, in dem es um den Endausbau der Straßen in Immerath geht. Lesen Sie [hier], welche Antworten sie auf ihre Fragen bekam.
 
 12.08.2012
Das Ergebnis der Umfrage zum Thema "Immerather Mühle" lesen Sie [hier].
 
 06.05.2012


Eine neue Hauswurfsendung des Bürgerbeirats wurde am Sonntag, 6.6.12 verteilt. Neben Infos zu Straßenbau, Baupreisindex und Sicherheit ist diesmal die Immerather Mühle das Hauptthema. Es hat sich was getan und Ihre Meinung dazu ist wichtig für uns !  Nutzen Sie den E-Mail-Button links oben auf dieser Seite für Ihre Vorschläge !
 

 06.05.2012

Stand der Verhandlungen per 13.03.2012, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 290 (+0) = 96 %
davon mit Gutachten: 279 (+2) = 92 %
davon in Gesprächen: 276 (+2) = 91 %
davon mit Einigung: 262 (+0) = 86 %
davon mit Erwerb: 257 (+1) = 85 %
mit nach Neu-Immerath: 144 (+0) = 55 %
Hausübernahmen (von 419) 296 (+0) = 71 %
 05.02.2012
Der Bürgerbeirat hat eine große Anzahl von Bildern zur Eröffnung von Kaisersaal und Kindergarten, sowie dem Neujahrsempfang der Stadt Erkelenz erhalten. Eine kleine Auswahl kann man sich [hier] ansehen.

Immerather / Pescher / Lützerather, die diese (ca. 200) Bilder haben möchten, nehmen sich bitte einen Briefumschlag, schreiben Name, Straße und Hausnummer darauf, legen ein Speichermedium hinein (USB-Stick, Speicherkarte mit ca. 400 mB freiem Platz) und werfen den Umschlag bei mir in den Briefkasten (Sieber- Am Lievendahl 8a). Ein paar Tage später haben Sie die Bilder dann zu Hause.
 
 22.01.2012
Zur Eröffnung von Kaisersaal und Kindergarten am 13.1.2012 hat Gisela Berger eine lesenswerte Rede gehalten. Den Text finden Sie [hier].
 
 22.01.2012
Die Immerather können ab sofort wieder vor Ort Pizza essen gehen.
Herzlichen Glückwunsch, Santi,  zur schmucken Neueröffnung und viel Erfolg !
 
 22.01.2012

Stand der Verhandlungen per 13.01.2012, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 290 (+3) = 96 %
davon mit Gutachten: 277 (+2) = 91 %
davon in Gesprächen: 274 (+1) = 90 %
davon mit Einigung: 262 (+2) = 86 %
davon mit Erwerb: 256 (+8) = 84 %
mit nach Neu-Immerath: 144 (+3) = 55 %
Hausübernahmen (von 419) 296 (+7) = 71 %
 22.01.2012


Baupreisindex per 30.11.2011: 116,7 (bezogen auf 2005)
 

 31.12.2011



Für die Wiedererrichtung der Immerather Mühle am Umsiedlungsort Immerath (neu) wird ein möglichst nachhaltiges und wirtschaftliches Nutzungskonzept für das Gebäude angestrebt.
Dies kann eine gewerbliche Nutzung oder eine Wohnform sein. Wenn Sie mögliche Interessenten kennen, wenden Sie sich bitte an den Bürgerbeirat (02431/9483655) oder per E-Mail über diese Internet-Seite !

      
 ! Interessenten gesucht !

 

03.12.2011


Die versprochenen, zusätzlichen Straßenlaternen lassen auf sich warten.
Warum das so ist, hat Herr Lurweg in einem Schreiben an Gisela Berger erläutert:

..... leider muss ich Sie noch mal wegen eines unangenehmen Themas informieren.
Die ursprünglich vereinbarte und auch vorgesehene Ergänzung der Straßenbeleuchtung in Immerath (neu) wird sich weiter verzögern. Wie abgestimmt, hat die Stadt Erkelenz die Ergänzung der Straßenbeleuchtung bereits Anfang September beauftragt, damit dann auch in der dunklen Jahreszeit die Leuchten tatsächlich stehen. Damals hieß es schon, dass die Masten eine Lieferzeit von 2 Monaten haben. Das zuständige Unternehmen NEW hat uns in den vergangen Tagen darüber informiert, dass es weiterhin Lieferschwierigkeiten bei den Leuchtenmasten gibt und diese erst Mitte Januar zur Verfügung stehen würden. Hintergrund ist wohl eine Umstellung der Mastenproduktion. Das ist ärgerlich, aber leider nicht von uns zu beeinflussen. Es hat in den letzten Tagen auch eine direkte Beschwerde eines Bürgern bei uns gegeben, wo wir eine provisorische Lösung mit einem noch vorhanden "Altmast" gefunden haben, was leider aber nur in diesem Einzelfall möglich war. Mir ist wichtig, dass Sie darüber informiert sind, und bei weiteren Beschwerden vielleicht für Verständnis werben können. 
Mit freundlichen Grüßen
Ansgar Lurweg Technischer Beigeordneter Stadt Erkelenz

 

 30.10.2011

  
Gisela Berger hat wieder eine ganze Menge an Informationen zusammengestellt und als "Hauswurfsendung" verteilt. Auch [hier] kann man sie nachlesen.
 

 30.10.2011


Technische Bauberatung im Bürgerbüro Immerath (alt)
Wegen einer immer geringeren Inanspruchnahme der Sprechstunde wird der Architekt Herr Mathiessen ab dem 01.01.2012 nur noch nach telefonischer Vereinbarung einen Termin mit Umsiedlern wahrnehmen. Ein entsprechender Aushang wird auf diese Änderung hinweisen.
 

 30.10.2011
RWE Power hat bei der Stadt Erkelenz den Abriss der Gebäude Freiheitstrasse 27 und 29 beantragt. Hintergrund sei eine starke Baufälligkeit des Hauses Freiheitstrasse 29. Mit den „Rückbaumaßnahmen“ werde in Kürze begonnen.
 
 30.10.2011
Baupreisindex per 31.08.2011: 116,5 (bezogen auf 2005)
 
 30.10.2011

Stand der Verhandlungen per 15.10.2011, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 287 (+4) = 95 %
davon mit Gutachten: 275 (+4) = 91 %
davon in Gesprächen: 273 (+3) = 90 %
davon mit Einigung: 260 (+4) = 86 %
davon mit Erwerb: 248 (+5) = 82 %
mit nach Neu-Immerath: 141 (+3) = 54 %
Hausübernahmen (von 419) 296 (+7) = 71 %
 16.10.2011

Die nachfolgende
Einladung zu einer Podiumsdiskussion
haben wir erhalten und leiten Sie gerne an alle Mitbürger weiter:

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie hiermit herzlich zu unserer Podiumsdiskussion einladen, die im Rahmen der WDR 5 Reihe "Stadtgespräch" am 8. November 2011, ab 19.30 Uhr, im neuen "Kaisersaal" in Immerath -neu stattfinden wird. Ich habe Ihnen als Information dazu unsere Pressemitteilung an diese Mail angehängt.  Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Pressemitteilung auch in Ihrem Bereich verbreiten und auch auf Ihrer Internetseite veröffentlichen würden, so dass möglichst viele Betroffene an dieser Veranstaltung teilnehmen und sich auch an der Diskussion beteiligen können.

Falls Sie dazu Rückfragen haben, können Sie sich sehr gerne an mich wenden!
In der Hoffnung, Sie ebenfalls bei unserer Veranstaltung begrüßen zu können, verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Jürgen Mohr - WDR 5 Stadtgespräch 
 

 18.09.2011


Straßenbeleuchtung:

Die Stadt Erkelenz wird in Immerath (neu) weitere Laternen installieren lassen, und zwar auf den folgenden Straßen:   Zum Lenzenkamp neu (1), In Lützerath neu (1), Freiheitsstraße neu (1) Am Lievendahl neu (1) Emundrodestraße (1) Buschgasse neu (1) Pescherstraße neu (2). Einen Plan zum Bestimmen der genauen Standorte finden Sie [hier]. Es handelt sich weiterhin um einen Übergangszustand, denn weitere Laternen werden im Zuge der Besiedelung aufgestellt werden.
 

 04.08.2011

Standortfindung für Keyenberg, Kuckum etc.:

Die Lokalpresse berichtete über eine entsprechende Informationsveranstaltung der Bezirksregierung. Im Unterschied zu unserer Umsiedlung ist inzwischen eine Umweltverträglichkeitsprüfung der möglichen Flächen anhängig. Dies wurde 2007 im Landesplanungsgesetz verankert. Die Prüfung dauere ca. 1 Jahr. Die vorgeschlagenen Flächen sind -anders als bei uns- in einem Workshop ermittelt worden, an dem der noch nicht offiziell eingesetzte Bürgerbeirat unter Leitung der Stadt Erkelenz beteiligt war.

Interessante Information zum Zustandekommen der Vorschläge finden Sie [hier].

Ausgeschlossen werden kann auf jeden Fall eine Ansiedlung zwischen Immerath (neu) und Wahnenbusch.
 

 04.08.2011


Baupreisindex per 21.05.2011: 116 (bezogen auf 2005)
 

 04.08.2011
Mühle
 
Herr Dr. Honsinger, der mit der Begutachtung der Mühle beauftragt wurde, ist erkrankt, so dass das Gutachten immer noch nicht vorliegt. Ein Runder Tisch kann nach heutiger Einschätzung ab der KW 37 statt finden.
 
 04.08.2011

Stand der Verhandlungen per 30.06.2011, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 283 (+4) = 93 %
davon mit Gutachten: 271 (+1) = 89 %
davon in Gesprächen: 270 (+0) = 89 %
davon mit Einigung: 256 (+2) = 84 %
davon mit Erwerb: 243 (+5) = 80 %
mit nach Neu-Immerath: 138 (+6) = 54 %
Hausübernahmen (von 419) 296 (+7) = 71 %
 02.07.2011
Ein kurzer Zwischenbericht aus Themen des Monats Juni 2011 ist [hier]zu lesen.
 
 02.07.2011

Stand der Verhandlungen per 15.05.2011, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 279 (+0) = 92 %
davon mit Gutachten: 270 (+0) = 89 %
davon in Gesprächen: 270 (+0) = 89 %
davon mit Einigung: 254 (+8) = 84 %
davon mit Erwerb: 238 (+2) = 79 %
mit nach Neu-Immerath: 132 (+0) = 54 %
Hausübernahmen (von 419) 289 (+0) = 69 %
 19.05.2011
Hans-Walter Corsten hat eine interessante Seite über die Kirchenfenster von St. Lambertus im Netz gefunden. Den Link finden Sie [hier].
 
 12.05.2011
Ein Rundschreiben vom April sollte als Hauswurfsendung jeden erreicht haben. Wer leer ausgegangen ist, kann den Text [hier] nachlesen.
 
 10.04.2011
Wieder war es Zeit für das regelmäßige Telefongespräch ins Rathaus der Stadt Erkelenz. Was Frau Berger von Dr. Gotzen erfuhr, lesen Sie [hier].
 
 10.04.2011

Stand der Verhandlungen per 15.03.2011, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 279 (+6) = 92 %
davon mit Gutachten: 270 (+2) = 89 %
davon in Gesprächen: 270 (+3) = 89 %
davon mit Einigung: 246 (+3) = 81 %
davon mit Erwerb: 236 (+4) = 78 %
mit nach Neu-Immerath: 132 (+0) = 54 %
Hausübernahmen (von 419) 289 (+18) = 69 %
 27.03.2011
Einkommensteuer zahlen auf den Baukostenzuschuss? Genügend DSL-Anschlüsse verfügbar in Neu-Immerath? Verzögert sich die Inanspruchnahme von Alt-Immerath? Antworten auf diese Fragen sowie viele Infos zu einer Ortsbegehung in Neu-Immerath finden Sie [hier] !
 
 27.03.2011

Stand der Verhandlungen per 20.01.2010, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 273 (+1) = 90 %
davon mit Gutachten: 268 (+1) = 88 %
davon in Gesprächen: 267 (+2) = 88 %
davon mit Einigung: 243 (+7) = 80 %
davon mit Erwerb: 232 (+7) = 77 %
mit nach Neu-Immerath: 132 (+4) = 54 %
Hausübernahmen (von 419) 271   = 65 %
 20.11.2010
In eigener Sache:
Ab dem 20.11.2010 bis vermutlich Mitte Dezember werde ich wegen meines Umzugs keine Nachrichten einstellen können. Da gleichzeitig ein Providerwechsel stattfindet ist es möglich, dass die Seite für kurze Zeit offline geht.  Ich bitte um Verständnis und melde mich dann aus Immerath (neu) wieder.
 
 01.11.2010
Die Hauswurfsendung mit allerlei neuen Infos Stand Oktober 2010 finden Sie [hier].
 
 31.10.2010


Obsternte und alte Obstbäume in den Altorten:
Im Bürgerbüro hängt eine Info, dass man mit entsprechender Erlaubnis Obst in den RWE-eigenen Gärten ernten könne. Des Weiteren hat der NABU angefragt, Setzlinge von ggf. alten Obstsorten zur Schaffung eines Gen-Pools entnehmen zu dürfen.

Notruf: Umschaltung des 02164er-Gebietes zur Leitstelle Heinsberg:
Das Landeswirtschaftsministerium hat sich mit einer offiziellen Beschwerde an das Bundeswirtschaftsministerium gewandt. Die Bundesnetzagentur hatte ja eine Umschaltung abgelehnt.

Gelder für Vereine:
RWE Power hat in diesem Jahr € 3.000,- gewährt (2009: € 2.000,-). Aufteilung und Auszahlung sind bereits erfolgt. Wer sich interessiert, klicke bitte [hier].

 

  31.10.2010

Stand der Verhandlungen per 15.09.2010, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 272 (+7) = 90 %
davon mit Gutachten: 266 (+5) = 88 %
davon in Gesprächen: 263 (+1) = 87 %
davon mit Einigung: 234 (+7) = 77 %
davon mit Erwerb: 225 (+16) = 74 %
mit nach Neu-Immerath: 128 (+5) = 55 %
Hausübernahmen (von 419) 261   = 62 %

Noch nicht in den Prozess eingetretene Eigentümer wurden angeschrieben mit unterschiedlichen Rücklaufergebnissen.

 02.09.2010
Offizielle Eröffnung des Spielplatzes im Lunapark:    
Di, 21.09.2010 um 15.30 Uhr
Grundsteinlegung von Kaisersaal und Kindergarten: 
Di, 21.09.2010 um 16.00 Uhr
 
 02.09.2010
RWE Power unterstützt die Vereine während der Umsiedlungsphase durch Erstattung von Fahrkosten. Die Satzung zur Verteilung der Gelder finden Sie [hier].
 
 11.07.2010 Der Kirchenbus fährt seit 12. Juni  2010 an jedem Samstag wie folgt:

Abfahrt:            Immerath —neu— Bushaltestelle 17.00 Uhr
anschließend:  Pesch —neu
— Pescher Kamp
zurück:             18.30 Uhr

Frauenmesse mit Frühstück:
Abfahrt:            Immerath —neu— Bushaltestelle 8.00 Uhr
anschließend:  Pesch —neu
Pescher Kamp
zurück:             10.30 Uhr

 
 11.07.2010

Spielzonen:   Die Spielgeräte wurden inzwischen aufgebaut. Neben der Fertigstellung der Wege im Luna-Park selber sollen auch die Verbindungswege in die angrenzenden Wohngebiete sowie vom Krapollweg zum Friedhof ausgebaut werden.
Kaisersaal/Turnhalle:   Für den Kaisersaal ist eine Grundsteinlegung am 21. September 2010, nachmittags, geplant. Das ist dann zwar einige Wochen nach Baubeginn, wegen der Sommerferien war ein früherer Termin aber nicht mehr möglich.
 

 11.07.2010

Stand der Verhandlungen per 25.06.2010, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 265 (+2) = 88 %
davon mit Gutachten: 261 (+0) = 86 %
davon in Gesprächen: 262* (+5) = 87 %
davon mit Einigung: 227 (+6) = 75 %
davon mit Erwerb: 209 (+5) = 69 %
mit nach Neu-Immerath: 123 (+4) = 56 %
Hausübernahmen (von 419) 255   = 61 %

* Die höhere Anzahl an Gesprächsaufnahmen im Vergleich zu den Gutachten erklärt sich aus Kontaktaufnahmen auf Basis der Bestandsaufnahme in Einzelfällen.
In Borschemich ist in diesen Tagen eine Telefonaktion abgeschlossen worden, um Umsiedler nochmals gezielt anzusprechen, die bisher noch nicht in den Prozess eingetreten sind. Für Immerath soll eine solche Aktion ab Juli beginnen.
 

 25.06.2010

In 2011 soll mit der Erstellung einer Dorfchronik für die Orte Immerath, Lützerath und Pesch begonnen werden. Die Geschichte unserer Dörfer von den ersten Ansiedlungen bis zur aktuell laufenden Umsiedlung wird dokumentarisch festgehalten ! Zu Aufbau und Inhalt der Chronik finden Sie [hier] weitere Hinweise. Mit der Erstellung wurde  der Historiker Dr. Peter Staatz beauftragt,  doch auch alle Mitbürgerinnen und Mitbürger können und sollen sich daran beteiligen ! Wie ?

  • Sie sind/waren Mitglied in einem Verein oder einer anderen Aktivengruppe und verfügen über historisches/fotografisches Material ?

  • Sie sind in Immerath, Lützerath oder Pesch aufgewachsen und erinnern sich an bestimmte Zeitabschnitte, besondere Ereignisse und/oder ganz einfach „nur“ an Ihre Schulzeit ?

  • Sie finden/fanden beim Auszug Erinnerungsstücke, die für eine Dorfchronik von Interesse sein können ?

Sprechen Sie Herrn Dr. Staatz direkt an unter der : Telefonnummer 02275/913483 oder E-Mail: peter.sta-denkmal@t-online.de Trotz Doktortitel: Herr Staatz versteht und spricht auch Platt!

 27.05.2010


Spielzonen
:   Diese werden nun leider erst Ende Juni eingerichtet werden. Die Wege im Luna-Park werden dann auch fertiggestellt.
Kaisersaal/Turnhalle:   Die Ausschreibungen laufen. In der übernächsten Sitzung des Bauausschusses soll der Beginn der Rohbauten abschließend frei gegeben werden.
Endausbau der Straßen:   Es bleibt bei der Aussage, dass die Straßen, wo schon dichte Besiedlung ist, ab 2011 in den Endausbau gehen sollen.
Mühle:   Stadt und RWE Power sind sich darüber einig, dass auf dem dafür vorgesehenen Grundstück etwas entstehen solle. Es fehle aber an einem geeigneten Nutzungskonzept. Aktuell werde eine bautechnische Begutachtung der Mühle vorgenommen, inwieweit noch Bauteile genutzt werden können.
Notrufnummer:   Nach Auskunft des Wirtschaftsministeriums NRW sei die Umschaltung der Notrufnummer auf das Heinsberger Gebiet letztendlich an der Bundesnetzagentur gescheitert.
Geschwindigkeitsmessungen in Immerath (neu):
Herr Schöbel teilte per E-Mail mit, dass Messungen an Rur- und Pescher Straße durch die Polizei keine Auffälligkeiten ergeben hätten. Die Schwellen würden ihre abbremsende Wirkung zeigen.
 

 27.05.2010

Stand der Verhandlungen per 30.04.2010, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 265 (+4) = 87 %
davon mit Gutachten: 261 (+3) = 86 %
davon in Gesprächen: 257 (+6) = 85 %
davon mit Einigung: 221 (+14) = 73 %
davon mit Erwerb: 204 (+9) = 67 %
mit nach Neu-Immerath: 119 (+3) = 54 %
 20.05.2010
Zum Thema Umbettungen [hier] die wesentlichen Punkte aus einer Infoveranstaltung der RWE Power im Kaisersaal Immerath.
 
 06.04.2010
Wie schon im letzten "DIALOG" angekündigt, wird RWE-Power im Kaisersaal eine Informationsveranstaltung zum Thema "Umbettungen" durchführen. Den Termin und Hinweise zum Bustransfer von Immerath (neu) aus finden Sie [hier].
 
 22.03.2010
Zum Stand der Sporthallenplanungen [hier] der Inhalt einer E-Mail von Jörg Thiede.
 
 22.03.2010
Einen aktuellen Zwischenbericht zum Thema Pesch, allgemeine Sicherheit und Dorfchroniken finden Sie [hier].
 
 22.03.2010

Stand der Verhandlungen per 15.02.2010, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 261 (+1) = 86 %
davon mit Gutachten: 258 (+6) = 85 %
davon in Gesprächen: 251 (+19) = 83 %
davon mit Einigung: 207 (+6) = 68 %
davon mit Erwerb: 195 (+25) = 64 %
mit nach Neu-Immerath: 116 (+14) = 56 %
 01.03.2010
Es gibt viele neue Informationen, die auch zeitgleich als Hauswurfsendung verteilt werden. Lesen Sie [hier], was sich inzwischen getan hat...
 
 07.02.2010
Möchten Sie die Pläne für den neuen Kaisersaal, den Kindergarten und die Sporthalle anschauen ? [Hier] geht's zu den Bildern !
 
 07.02.2010
In Pesch wird nun mit Abbrucharbeiten begonnen. RWE hat die verbliebenen Einwohner mit einem Flugblatt in Kenntnis gesetzt. Das Flugblatt haben wir Ihnen [hier] abgebildet. (PDF!)
 
 07.02.2010

Stand der Verhandlungen per 14.12.2009, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 260 (+5) = 86 %
davon mit Gutachten: 252 (+3) = 83 %
davon in Gesprächen: 244 (+10) = 80 %
davon mit Einigung: 201 (+14) = 66 %
davon mit Erwerb: 170 (+0) = 56 %
mit nach Neu-Immerath: 102 (+8) = 55 %
 17.01.2010

 
Weil einige Straßen (Kartäuserweg, Buschgasse, Krapollweg) nicht direkt von einer der Hauptstraßen abzweigen, haben Fremde gelegentlich Probleme, sie zu finden. Ob es möglich ist, diese Namen an das Schild "Jackerather Straße" anzuhängen,  haben wir in Erkelenz nachgefragt. [Hier] finden Sie die Antwort darauf.
 

 25.12.2009


Im August 2009 fand auf Initiative des Bürgerbeirats eine Sitzung zum Thema Sicherheit in den Umsiedlungsorten statt. Offensichtlich ist es uns gelungen, die Probleme glaubwürdig darzulegen. Herr Surges vom Wirtschaftsministerium hat das Thema hartnäckig gegenüber dem Innenministerium vertreten und unterstützt.  Lesen Sie [hier], mit welchem Erfolg (PDF) !
 

 06.12.2009
Zum Thema "Tierhaltung" finden Sie [hier] eine aktuelle Auskunft der Stadt Erkelenz
 
 15.11.2009
Aktuelle Kurzinformationen aus Gesprächen mit der Stadt Erkelenz finden Sie [hier].
 
 01.11.2009

Stand der Verhandlungen per 15.10.2009, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 255 (+2) = 84 %
davon mit Gutachten: 249 (+5) = 82 %
davon in Gesprächen: 234 (+14) = 78 %
davon mit Einigung: 187 (+14) = 62 %
davon mit Erwerb: 170 (+15) = 56 %
mit nach Neu-Immerath: 102 (+8) = 55 %

Inzwischen sind 161 Hausübernahmen (38 %) durch RWE Power erfolgt.

 01.10.2009
Inhalt der Hauswurfsendung von Ende September. Sie enthält eine Abfrage zum Mietwohnraumbedarf, Sicherheitshinweise,  Stand der Bauvorhaben zur Infrastruktur und allgemeine Informationen zum Umsiedlungsgeschehen.
 
 20.09.2009

Stand der Verhandlungen per 15.08.2009, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 253 (+18) = 83 %
davon mit Gutachten: 244 (+12) = 81 %
davon in Gesprächen: 220 (+1) = 73 %
davon mit Einigung: 173 (+14) = 57 %
davon mit Erwerb: 155 (+17) = 51 %
mit nach Neu-Immerath: 94 (+7) = 54 %
 20.09.2009
Aktuelle Informationen zur Sicherheit in Immerath (alt und neu), sowie das Protokoll zu einer diesbezüglichen Sitzung finden Sie [hier].
 
 20.09.2009
Aktuelle Kurzinformationen aus Gesprächen mit der Stadt Erkelenz finden Sie [hier].
 
 19.07.2009
Es gibt wieder einige interessante, neue Informationen zu den Themen: Umsiedlungen außerhalb der Umsiedlungsstandorte, Rückbau von Pesch, Rückbau des Krankenhauses, Hochbauten am neuen Ort, Umbettungen und Dorfchronik. Bitte klicken Sie [hier].
 
 12.07.2009

Stand der Verhandlungen per 15.06.2009, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 237 (+2) = 78 %
davon mit Gutachten: 232 (+2) = 77 %
davon in Gesprächen: 219 (+1) = 72 %
davon mit Einigung: 159 (+9) = 52 %
davon mit Erwerb: 138 (+5) = 46 %
mit nach Neu-Immerath: 87 (+12) = 55 %
15.06.2009
Briefkästen wachsen nicht von selbst, wie man in Immerath(neu) sehen kann. Gisela Berger hat sich darum gekümmert und einen Brief (PDF) an die zuständige Stelle geschrieben.
 
15.06.2009


Wie die RP berichtete, wurde vom Rat der Stadt Erkelenz am vergangenen Mittwoch der Neubau von öffentlichen Gebäuden in Immerath (neu) und Borschemich (neu) beschlossen, nachdem vorher zwischen RWE Power und Stadt Erkelenz eine Einigung über die Entschädigung der städtischen Anwesen in den beiden Ortschaften erzielt worden war. Laut RP beträgt die Entschädigungssumme 7.4 Mio. €. Für den Neubau von Kaisersaal/Kindergarten und Sporthalle in Immerath (neu) sowie der Mehrzweckhalle in Borschemich (neu) bleibt ein Eigenanteil für die Kommune von ca. € 400.000,-.  Somit ist der Weg frei für die Errichtung der geplanten öffentlichen Einrichtungen. Sobald uns eine Datei der Baupläne vorliegt, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen.
 

11.06.2009


Zur Lage der Spielzonen im neuen Luna-Park gab es einige "Irritationen" und Herr Lurweg hat sich wie folgt zur Platzierung geäußert:

Der Spielbereich weist insgesamt 4 Spielzonen auf, die sich etwa in der Mitte der gesamten trapezförmigen Parkanlage befinden. Die Abstände der Außenkante der Spielzonen liegen zwischen 20m und 40m zu den Privatgärten, wobei die Spielzone für die Kleinkinder mit 20m den geringsten Abstand einhält. Darüber hinaus ist die Gesamtanlage von einer leichten, landschaftsgerechten Erdmodellierung umgeben, die zu den Privatgärten intensiv begrünt wird. Im Übrigen ist die Planung, ausgehend von dem Vorentwurf, nie grundlegend verändert worden."
Es hat auch schon Anrufe bei uns gegeben. Es handelt sich um die vorgesehenen Spielzonen, die allerdings durch die Geländemodellierung und die geplanten Anpflanzungen noch in die Landschaft eingepasst werden. Die Planung ist nicht geändert worden. In natura sehen die Gegebenheiten doch oftmals etwas anders aus, auch die Abstände, weil vielfach der Maßstabsbezug fehlt. 
Es wird nicht zu verhindern sein, dass Gärten an diesen Bereich angrenzen, und auch Kinder dort spielen. Das soll m. E. auch so sein, und ist in vielen anderen Bereichen in der Stadt genauso.
 

 11.06.2009


Wie sicherlich schon aus der Presse bekannt, ist das Projekt „Mühle“ leider erst einmal gestorben. Das Ehepaar Mainz/Terhorst macht wirtschaftliche, aber in erster Linie persönliche Gründe für ihren Rückzug von dem Vorhaben geltend.
 

 11.06.2009

Stand der Verhandlungen per 15.05.2009, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 235 (+3) = 78 %
davon mit Gutachten: 230 (+1) = 76 %
davon in Gesprächen: 218 (+0) = 72 %
davon mit Einigung: 150 (+6) = 50 %
davon mit Erwerb: 133 (+13) = 44 %
mit nach Neu-Immerath: 75 (+0) = 50 %
 11.06.2009
Inzwischen haben zwei Sitzungen stattgefunden: von Seiten der Stadt Erkelenz wurden die Planentwürfe zur Infrastruktur am neuen Ort vorgestellt und zur Diskussion dieser Pläne hatte der Bürgerbeirat Vertreter der Vereine eingeladen. Die beiden Sitzungsprotokolle finden Sie [hier] in der Infozentrale
 
 11.05.2009

Stand der Verhandlungen per 15.04.2009, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 232 (+2) = 77 %
davon mit Gutachten: 229 (+0) = 76 %
davon in Gesprächen: 218 (+0) = 72 %
davon mit Einigung: 144 (+9) = 48 %
davon mit Erwerb: 120 (+12) = 40 %
mit nach Neu-Immerath: 75 (+6) = 52 %
 11.05.2009
Wartehäuschen Bushaltestelle: obwohl inzwischen ja eine Lösung vorliegt, ist deren Umsetzung bisher nicht erfolgt. Hier wurde nochmals nachgehakt.

Frageaktion „gewünschte Wohnformen am neuen Standort“: auf die Aktion im letzten „Dialog“ hin hat sich nur 1 Person gemeldet, mit der städtischerseits auch schon persönlich Kontakt aufgenommen wurde.

Umbettungen auf einen anderen Friedhof: grundsätzlich muss RWE Power auch die Kosten für eine Umbettung an einen anderen Ort übernehmen. Weitere Informationen dazu kann RWE Power, Herr Juchem, geben (Tel.: 0221/48022304)
 
 27.04.2009

     
Am Donnerstag, 23.04.2009, fand die Einsegnung des Friedhofs in Immerath (neu) statt. [Hier] finden Sie einen kurzen Bericht von Gisela Berger.
 

 20.04.2009


Zwei Anfragen wurden vom Bürgerbeirat weitergeleitet:

=> RWE Power: die freien Grundstücke sind zur Zeit mit Löwenzahn bedeckt, der sich bald in "Pusteblumen" verwandeln wird. Es besteht die "Gefahr" einer Ausbreitung auf die bereits angelegten Gärten, wenn nicht gemäht wird.
 
=> Stadt Erkelenz: der Rundwanderweg um Immerath (neu) wird von landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Autos benutzt. Ist Abhilfe möglich durch Einrichtung von Pollern bzw. Pfählen an den Einmündungen?
 

 10.04.2009
Aktueller Zwischenbericht von Gisela Berger
 
 10.04.2009
Der Baupreisindex [2005] beträgt 111,8 (28.02.2009).
Für das laufende Entschädigungsverfahren gilt aber weiterhin 114,9.
 
 10.04.2009

Stand der Verhandlungen per 15.02.2009, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 229 (+1)  = 76 %
davon mit Gutachten: 229 (+3) = 76 %
davon in Gesprächen: 218 (+20) = 72 %
davon mit Einigung: 135 (+17) = 45 %
davon mit Erwerb: 108 (+13) = 36 %
mit nach Neu-Immerath: 69 (+6) = 51 %
 01.02.2009
Planen Sie, am neuen Haus eine Regenwasserzisterne zu bauen? Dann gibt es interessante Informationen für Sie, auf die uns Dieter Jünemann aufmerksam gemacht hat. Herzlichen Dank dafür, und hier ist der Link:

http://www.erkelenz.de/de/stadtverwaltung/Tiefbauamt_131108/Was_tun__wenn_Au__enwasserz__hler___Zwischenz__hler_anzubringen_bzw__abzulesen_sind_.html
 
 01.02.2009
Wieder hat uns Gisela Berger einen aktuellen Zwischenbericht gegeben, diesmal auch mit einigen Informationen von der Infoveranstaltung für Senioren am 20.01.2009.
 
 01.02.2009

Stand der Verhandlungen per 31.12.2008, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 228 (+6)  = 75 %
davon mit Gutachten: 226 (+7) = 74 %
davon in Gesprächen: 198 (+26) = 65 %
davon mit Einigung: 119 (+17) = 39 %
davon mit Erwerb: 95 (+14) = 31 %
mit nach Neu-Immerath: 63 (+12) = 53 %
 18.01.2009
Für einen aktuellen Zwischenbericht hat Gisela Berger wieder zu mehreren Themen neue Informationen zusammengetragen.
 
 29.12.2008
Der neue Baupreisindex (bezogen auf das Jahr 2005) beträgt 112,0 (111,8 per 31.08.08).
Der Preisauftrieb hat sich deutlich verlangsamt.
 
 14.12.2008


Ab sofort hält ein Bus in Immerath (Neu). Wenn Sie den Linien- und Fahrplan sehen wollen, klicken Sie bitte auf den folgenden Link (ca. 340 kb).

 
http://www.avv.de/fileadmin/sites/avv/download_FTP/Linienplaene/414_west.pdf
 

 14.12.2008
Das Umsiedlerlexikon von Gisela Berger ist erneut um einige Stichworte erweitert worden. Sie finden es zusammen mit 1. und 2. Ergänzung [hier].
 
 20.11.2008

 Stand der Verhandlungen am 19.11.08, 303 Anwesen betreffend:

Bestandsaufnahmen: 222 (+1)  = 73 %
davon mit Gutachten: 219 (+3) = 72 %
davon in Gesprächen: 172 (+5) = 57 %
davon mit Einigung: 102 (+10) = 34 %
davon mit Erwerb: 81 (+1) = 27 %
davon mit nach Neu-Immerath: 51 (+4) = 50 %
aktueller Leerstand: 34    
 20.11.2008


Vertreter unserer
Vereine waren bzw. sind von RWE Power zu Workshops eingeladen, die vor allem Hilfe zur Selbsthilfe bei einer modernen Vereinsführung, Jugendarbeit und Marketing geben sollen.
 

 20.11.2008


Der
Seniorennachmittag findet nun definitiv am Dienstag, den 20.01.2009 von 15 bis 17 Uhr im Kaisersaal statt. Den fachlichen Themen sollen 45 Minuten eingeräumt werden. Die Punkte aus unserer Umfrage aus Juli 2008 sollen darin Berücksichtigung finden. Die Zielgruppe in Immerath, Lützerath, Pesch und Immerath (neu) wird angeschrieben.
 

 20.11.2008


Das Angebot einer
Bauberatung wird nur mangelhaft angenommen. Die Herren Jahnen und Matthiesen werden daher ab 2009 verstärkt am Umsiedlungsstandort selber präsent sein. Eine Beratung im Bürgerbüro wird dann nach telefonischer Absprache erfolgen.
 

 20.11.2008
Offiziell bestätigt: der Baupreisindex ist bis auf Weiteres auf 114.9 festgeschrieben.
 
 01.11.2008
Laut Rheinischer Post vom 30.10.2008 ist der Weg geebnet, die Immerather Mühle am Umsiedlungsstandort neu aufzubauen. Die Investoren wollen ihre Pläne vorstellen, sobald die erzielte Vereinbarung zur Finanzierung vertraglich festgehalten ist.
 
 26.10.2008
[Hier] wieder ein aktueller Zwischenbericht mit neuen Infos !
 
 26.10.2008
Thema Baupreisindex:
Die Ausweisung des Baupreisindex für August 2008 ist mit einer Änderung des Bezugsjahres verbunden: 2005 anstatt 2000. Dadurch liegt der Baupreisindex nur noch bei 111,8 (Ende Mai bezogen auf 2000: 114,9). Gleichzeitig erfolgte eine Abwertung des bisherigen Baupreisindex um 1,5%, so dass der Mai-Index nach neuer Bewertung (bezogen auf das Jahr 2000) nur noch bei 113,4 liegt. Diese Änderung hat sowohl die Stadt als auch RWE Power völlig unvorbereitet getroffen. Das Statistische Landesamt ist offensichtlich zu der Erkenntnis gelangt, dass im Vergleich der Bauleistungen der Jahre 2000 und 2005 eine Korrektur nach unten notwendig gewesen sei. Dies besagen entsprechende Pressemitteilungen des Statistischen Landesamtes. Man muss jetzt den nächsten Index per 30.11.08 abwarten um zu sehen, ob wieder eine Annäherung an 114,9% oder gar darüber hinaus erfolgt.

Ausgleich erhöhter Bauanforderungen durch das Klimaschutzpaket
Durch die Änderung im Baupreisindex sei dieses Thema zur Zeit nicht regelbar. Bei alter Regelung sei davon auszugehen gewesen, dass sich die Mehrkosten bereits im Baupreisindex 28.02.2009 widerspiegeln würden. Das ist jetzt nicht mehr sicher. Nach dem Erscheinen des Index per 30.11.08 muss das Thema wieder aufgegriffen werden.

Mühle
Ende Oktober soll ein Treffen zwischen dem Senfmühlenbetreiber, der Stadt und RWE Power stattfinden. Alle Beteiligten hätten den festen Willen, das Projekt zu realisieren.

 
 26.10.2008 Stand der Verhandlungen am 13.10.08, 301 Anwesen betreffend:
 
Bestandsaufnahmen: 221 (+5)  = 73 %
davon mit Gutachten: 216 (+5) = 71 %
davon in Gesprächen: 167 (+1) = 55 %
davon mit Einigung: 92 (+5) = 30 %
davon mit Erwerb: 80 (+3) = 26 %
davon mit nach Neu-Immerath: 47 (+4) = 51 %
neue Bauanträge: 18    
erteilte Genehmigungen; 28    
sonstige Bauanträge: 1    
im Bau: 21    
fertiggestellt: 18    
Einwohner Immerath (neu): 35    
 05.10.2008


Der neue Baupreisindex hat auf sich warten lassen. Nach der Veröffentlichung stellte sich heraus, dass das Bezugsjahr geändert wurde (2005 = 100).

http://www.lds.nrw.de/statistik/datenangebot/daten/q/r323bauindex.html

Auf dieser Website ist der Baupreisindex für August mit 111,8 (Bezugsjahr 2005) und für Mai mit 111,0 angegeben. Der Index für das Bezugsjahr 2000 liegt nur noch bei 114,3. Auch die Monate davor haben sich -für Otto-normal-Bürger nicht nachvollziehbar- verändert:

Mai: 113,4 (nach alter Berechnung: 114,9)
Feb: 112,4 (nach alter Berechnung: 113,6)

Dies führt natürlich zu einiger Verwirrung bezüglich der Anpassung vorhandener Gutachten.
Wir haben bei der Stadt Erkelenz um Aufklärung gebeten. 
 

 30.08.2008
Einen aktuellen Zwischenbericht mit vielen neuen Infos finden Sie [hier].
 
 30.08.2008 Stand der Verhandlungen am 21.08.08, 301 Anwesen betreffend:
 
Bestandsaufnahmen: 216 (+3)  = 71 %
davon mit Gutachten: 211 (+12) = 70 %
davon in Gesprächen: 166 (+9) = 55 %
davon mit Einigung: 87 (+8) = 29 %
davon mit Erwerb: 77 (+7) = 25 %
davon mit nach Neu-Immerath: 43 (+4) = 49 %
 29.08.2008
Eine schnelle Reaktion aus Erkelenz zu den Bedenken bezüglich der künftigen Wasserqualität finden Sie [hier].
 
 25.08.2008
In Immerath (neu) wird es Änderungen bei der Wasserversorgung geben. Was das für Folgen haben kann, lesen Sie [hier].
 
 19.07.2008
Einen aktuellen Zwischenbericht mit vielen neuen Infos finden Sie [hier].
 
 19.07.2008 Stand der Verhandlungen (15.6.08):
Bestandsaufnahmen 213  (+05) (von insgesamt ca. 300 Anwesen)
davon mit Gutachten 199  (+11)
davon in Gesprächen 157  (+05)
davon mit Einigung 79  (+02)
davon mit Abschluss 70  (+12)
nach Einigung mit nach Neu-Immerath 39  (+02)

 

 

 

 14.07.2008
Das beliebte "Umsiedlerlexikon" von Gisela Berger ist um einige Stichworte erweitert worden. Das Lexikon und die 1. Ergänzung finden Sie [hier].
 
 14.07.2008


An die Mitbürgerinnen und Mitbürger 60plus aus Immerath, Lützerath und Pesch richtet sich eine Umfrage. Geplant ist ein zweiter Informationsabend und wir möchten von Ihnen wissen, welche Themenschwerpunkte Sie sich wünschen. Den Fragebogen finden Sie [hier].
 

 14.06.2008
Baupreisindex per 31.05.08: 114,9 (per 29.02.08: 113,6) 
 
 01.06.2008
Die Durchfahrtstrasse in Neu-Immerath wird in Zukunft häufiger kontrolliert. Also aufgepasst: nicht über 50 km/h und Anlieger sollte man auch sein !

 
 01.06.2008
Auf Anfrage: der Rundwanderweg um den Ort ist noch schlecht begehbar. Zur Zeit ist es aber wegen der Baumaßnahmen noch nicht sinnvoll, den endgültigen Belag aufzutragen.
 
 31.05.2008


Kurzmeldung: einem Rasenplatz für den Fußball wurde von Seiten der Politik zugestimmt. Die Sorgen bzgl. Kaisersaal (Mehrfachhalle) und Leichenhalle (offen) werden zu einem späteren Zeitpunkt im Verfahren besprochen, wobei der Bürgerbeirat einbezogen werden soll.
 

 30.05.2008
Einen aktuellen Zwischenbericht mit vielen neuen Infos finden Sie [hier].
 
 28.05.2008
Ein Schreiben von Gisela Berger an die Mitglieder des Rates und der Ausschüsse der Stadt Erkelenz finden Sie [hier].

 
 25.05.2008 Stand der Verhandlungen (18.4.08):
Bestandsaufnahmen 208  (+12)
davon mit Gutachten 188  (+19)
davon in Gesprächen 152  (+11)
davon mit Einigung 77  (+06)
davon mit Abschluss 58  (+17)
nach Einigung mit nach Neu-Immerath 37  (+00)

 

 

 

 02.05.2008


Das Protokoll zum Treffen des Bürgerbeirats mit den Vereinen finden Sie [hier].
 

13.04.2008


Die Stadt Erkelenz hat wie geplant den Baubeschluss für den Friedhof in Neu-Immerath gefasst.
Damit ist gewährleistet, dass der Zeitplan zum Baubeginn eingehalten werden kann. Auf Bitten des Bürgerbeirats hat die Stadt den Bauplan insoweit geändert, "dass der Hauptweg bis zum geplanten Hochkreuz gepflastert wird" .
 

 23.03.2008


Der aktuelle Baupreisindex lautet: 113,6 (112,7 per 30.11.2007).
 

 23.03.2008


Für alle neuen Vertragsabschlüsse werden zukünftig die
seit dem 01.01.2008 von der Telekom erhobenen höheren Kosten für den Telefonanschluss berücksichtigt.
 
 23.03.2008 Stand der Verhandlungen:
Bestandsaufnahmen 196  = 65 %  (+3)
davon mit Gutachten 169  = 56 %  (+6)
davon in Gesprächen 141  = 47 %  (+8)
davon mit Einigung 71  = 23 %  (+12)
davon mit Abschluss 41  = 16 %  (+6)
nach Einigung mit nach Neu-Immerath 37  = 52 %  (+10)
Grundstücksvormerkungen 170   + 2 x Mieter + 1 x Kind

 

 23.03.2008

Mieterversorgung:
nicht zu versorgen 46    (-3)
zu versorgen 108    (-5)
geplante Einheiten 132    (-2)
in Vertragsvorbereitung 15    (+0)
vertraglich vereinbart 3    (+0)

 

 16.03.2008


Umfangreiche Zahlenangaben, Daten und Fakten zu den öffentlichen Einrichtungen am Unsiedlungsstandort finden Sie [hier].
 

 08.03.2008
Am 5.3.8 informierte die Stadt Erkelenz den Bürgerbeirat über den Stand der Planungen zu den öffentlichen Einrichtungen (Friedhof, Luna-Park, Kaisersaal etc...). Das Protokoll von Gisela Berger finden Sie [hier].
 
 07.03.2008
Frau Klein hat auf Nachfrage freundlicherweise einen aktuellen Grundstücksbelegungsplan ausgehängt. Den Plan finden Sie [hier].
 
 02.03.2008
Das Ergebnisprotokoll der öffentlichen Informationsveranstaltung vom Dienstag, 19.2.2008 im Kaisersaal finden Sie [hier].
 
 12.02.2008
Für Umsiedler und solche, die es werden müssen:

Gisela Berger hat sich sehr viel Arbeit gemacht und ein [Umsiedlerlexikon] aus den Unterlagen des Bürgerbeirats erstellt.

Sie sollten es lesen bevor Sie merken, dass Sie es besser schon gelesen hätten!
 
 12.02.2008
Die Heinsberger Volkszeitung wusste Neuigkeiten zur Immerather [Windmühle].
 
 04.02.2008
Ein aktueller Zwischenbericht ist [hier] verfügbar.
 
 04.02.2008
Keyenberg: Bevor dort ein Bürgerbeirat gewählt wird, muss der Braunkohlenausschuss der Bezirksregierung offiziell das Verfahren eröffnen. Dies wird in 2008 nicht mehr der Fall sein.
 
 01.02.2008


Dienstag, den 19.02.2008, 20 Uhr: 
Allgemeine Info-Veranstaltung  im Kaisersaal
 

 25.01.2008
Stand der Verhandlungen:
Bestandsaufnahmen 193  (+63)
davon mit Gutachten 163  (+33)
davon in Gesprächen 133  (+7)
davon mit Einigung 59  (+11)
davon mit Abschluss 41  (+8)
Grundstücksvormerkungen 170 + 2 x Mieter + 1 x Kind

 

 

 22.12.2007
Ein aktueller Zwischenbericht ist [hier] verfügbar.
 
 21.12.2007
Stand der Verhandlungen:
Bestandsaufnahmen 130  (+3)
davon mit Gutachten 130  (+7)
davon in Gesprächen 126  (+37)
davon mit Einigung 48  (+16)
davon mit Abschluss 33  (+8)
Grundstücksrückgaben 11  (+0)

 

 

 20.12.2007
Die neue Baugesetzgebung (Klimaschutzpaket), wird Bauherren verpflichten, 15 Prozent der Wärmeerzeugung aus regenerativen Quellen zu bestreiten. Zahlt der Verursacher die Mehrkosten? Wir bemühen uns um eine Stellungsnahme.                  
 
 20.12.2007

 
Die Stadt plant, einen Container am Umsiedlungsstandort aufzustellen, in dem der Architekt Matthiesen eine Art "outdoor-Sprechstunde" abhalten kann. So können Umsiedler direkt an ihrem Grundstück eine Beratung zu ihren spezifischen Fragestellungen erhalten.

 

 18.12.2007


Der aktuelle Baupreisindex lautet: 112,7 (112 per 31.08.2007).
 

 03.12.2007


Link: Infos zum Klima-Aktionstag am Samstag, 8.12.07 ab 14 Uhr, am Kraftwerk Neurath:

http://www.die-klima-allianz.de/aktionsseite.php
 

 01.11.2007 Stand der Verhandlungen:
Bestandsaufnahmen 127   = 42 %
davon mit Gutachten 123   = 41 %
davon in Gesprächen 89   = 30 %
davon mit Einigung 32   = 11 %
davon mit Abschluss 25   =   8 %
 26.10.2007
Ein aktueller Zwischenbericht ist [hier] verfügbar.
 
 21.09.2007
Reaktionen auf unser Schreiben zum Thema "Neu für Alt" finden Sie [hier]
 
 12.09.2007
Einen aktuellen Kommentar zur Vermieterproblematik finden Sie [hier].
 
 12.09.2007
Der Baupreisindex per 31.08.07 lautet: 112,0 (31.05.07: 111,5)
 
 26.08.2007
Eine Veröffentlichung zur Entschädigungsregelung zwischen RWE Power und der Stadt Erkelenz hatte die Gemüter erhitzt. Als Reaktion hat der Bürgerbeirat eine Erklärung an maßgebliche politischen Stellen verschickt. Den Wortlaut der Erklärung finden Sie [hier].
 
 19.08.2007
Ein kurzer, aktueller Zwischenbericht ist [hier] verfügbar.
 
 23.07.2007
Hinweise zu unterschiedlichen Gebühren für eine Baugenehmigung finden Sie unter "Fragen und Antworten"
 
 24.06.2007
Eine Menge neuer Informationen Stand Juni 2007 unter "Fragen und Antworten"
 
 24.06.2007


Der Baupreisindex per 31.05.07 lautet: 111,5 !

 

 07.06.2007
Interessante Infos zur Einrichtung von Regenwasserzisternen finden Sie [hier].
 
 28.05.2007
Die Frage, ob für alle Mieter auch am neuen Ort Mietraum zu Verfügung steht, bleibt weiter offen, da viele der Betroffenen Ihre Vorstellungen noch nicht geäußert haben.  Diejenigen Mieter, die am neuen Ort gerne bauen wollen, werden in den nächsten Monaten zu Ihren Vorstellungen gefragt werden.
 
 22.05.2007
Wer in Immerath (neu) ein Gewerbe betreiben möchte, soll sich per Email melden. Wir möchten eine Seite einrichten, auf der sich die Betreffenden vorstellen können und ggf. einen Link zu ihrer Homepage anbringen.
 
 22.05.2007
Am Mittwoch, dem 8. August 2007 (voraussichtlich von 15 bis 17 Uhr) ist eine Veranstaltung für Senioren geplant. Es gibt Informationen zu allgemeinen Problemen, sowie speziell zu altersgerechtem Bauen und betreutem Wohnen. Weitere Infos folgen sobald verfügbar.
 
 22.05.2007
Das "Ortsschild" von Pesch (neu) ist im Ordnungsamt Erkelenz wieder aufgetaucht. Offensichtlich muss ein anderer Standort ausgesucht werden
 
 18.05.2007
Zum Stichtag 01.07.2006 gab es 301 zu erwerbende Anwesen in Immerath (alt).  Inzwischen wurden 120 Bestandsaufnahmen und 107 Gutachten in Auftrag gegeben und es gibt 20 Abschlüsse.
 
 10.05.2007
Die feierliche Montage des Ortsschildes von Pesch (neu) im Bild. Leider wurde das Schild inzwischen gestohlen. Ist es noch verständlich, das Originalschild von Pesch (alt) zu sichern, bevor es jemand klaut, so muss man sich fragen, welchen Erinnerungswert denn das neue Schild besitzt ?
 
 25.04.2007
Erster Spatenstich bei Jünemann am 25. April ! Bilder dazu gibt es [hier].
 
 23.04.2007


Es gibt einige Umsiedlerhaushalte, die bereits per 31.12.05 einen Bauantrag eingereicht haben, um sich die Eigenheimzulage zu sichern. In diesen Fällen sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass kein neuer Bauantrag gestellt wird. Zusätzliche Bauvorhaben, wie z.B. eine Garage, können in einem gesonderten Verfahren eingereicht werden. Den Bauherren/innen bzw. Architekten ist zu empfehlen, vor der Planung von Änderungen die Abstimmung mit dem Bauordnungsamt zu suchen, um gegebenenfalls das Erfordernis einer erneuten Antragsstellung zu vermeiden.
 

 30.03.2007  

Baupreisindex veröffentlicht ! Per 28.2.2007 = 110,6 (per 30.11.2006 = 105,8). Die MwSt-.Erhöhung ist also berücksichtigt.
 

 27.03.2007
Am 20.03.2007 traf sich der Bürgerbeirat mit den Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates. Mitglieder der CDU, SPD, FDP und der UWG waren unserer Einladung gefolgt. Unter den Themenschwerpunkten "Entschädigungsregelungen", "Sozialverträglichkeit" (gemessen an der Umsiedlerquote), "Infrastruktur" und "Sorgen" trugen wir aus Sicht der Betroffenen Bedenken und Anregungen vor. Die derzeitigen Probleme konnten anschaulich und hoffentlich auch nachhaltig verdeutlicht werden. Auf jeden Fall hatten die Ratsmitglieder viel zu notieren. Wir erwarten nun, dass auch entsprechende Aktionen folgen werden.

 
 27.03.2007
Erste Informationen zur Umsiedlung der Pfarrgemeinde stehen [hier].
 
 27.03.2007
Zur Zeit finden in Immerath Dreharbeiten zu einem Film statt. Was Gisela Berger beobachtet hat, steht [hier].
 
 15.03.2007
 Erster privater Spatenstich in Immerath (Neu). Eindrücke der Feier sehen Sie [hier] !
 
 12.03.2007
Da der Winter dieses Jahr ausgefallen ist war es wegen der regnerischen Wetterverhältnisse nicht möglich, Schotter in die bereits ausgekofferten Wegebereiche einzubauen - eine Vorbedingung für den Beginn von Pflanzmaßnahmen. Wie Herr Nigl von der Stadt Erkelenz auf Anfrage von Frau Berger heute mitteilt, wird aber nun in dieser Woche mit den Arbeiten begonnen.
 
 09.03.2007  

Am Donnerstag, 15. März 2007 um 14:30 Uhr wird der erste private Spatenstich in Immerath (neu) stattfinden. Der Bürgermeister hat sich angesagt. Wollen Sie wissen, wer es ist ? Hinfahren !
 

 04.03.2007
Aktueller Zwischenbericht - Stoff zum Weitererzählen finden Sie [hier].
 
 03.03.2007
Am 24. März 2007 findet im Anschluss an die Vorabendmesse (17:30 Uhr) eine Information des Kirchenvorstands und Pfarrgemeinderates zum aktuellen Stand der kirchlichen Umsiedlung statt.

 
 26.02.2007
Wer sich bereits Gedanken über die Verkippung des Aushubs macht, findet [hier] nützliche Informationen!
 
 22.02.2007
Auf vielfachen Wunsch finden Sie [hier] noch einmal die RWE-Liste der Gutachter
 
 03.01.2007
Bei Problemen bezüglich Gutachten von Dr. Flintrop geben Sie uns bitte eine Nachricht !
 

 17.12.2006
 
Neue Grundstücksliste von RWE ausgehängt. Ein Foto finden Sie [hier].

 26.11.2006
 
Der Bürgerbeirat hat ein Diskussionsforum eingerichtet. Informieren Sie sich [hier], wie Sie teilnehmen können!

 25.10.2006
 
In Neu-Immerath werden erste Straßenlaternen montiert. Lesen Sie [hier], ob Ihre Einfahrt betroffen ist.

 22.10.2006
 
Wer sich über die Baupreisindices der letzten Jahre und Monate informieren möchte, findet [hier] die Antwort.
 17.09.2006
Am Samstag, 14.10.2006, wird eine fachlich begleitete Begehung des Umsiedlungsstandortes angeboten. Die Planer stellen sich dort Ihren Fragen und Anregungen (z.B. Stand der Erschließung, Grundstückstiefen, Bepflanzung, Ausgestaltung der öffentlichen Flächen, Immerather Mühle)

Alle interessierten Mitbürger werden gebeten, ihre Teilnahme bis zum 6.10.2006 anzumelden !

Der Bus fährt um 13 Uhr am Immerather Busbahnhof ab. Bitte festes Schuhwerk mitbringen. Es wird ein Baum gepflanzt und für einen Imbiss ist ebenfalls gesorgt.

Die Anmeldung kann erfolgen in der Apotheke, oder in den Briefkasten des Bürgerbeirats an der Apotheke. Bitte geben Sie Ihre Adresse und die Anzahl der Teilnehmer an !

Die Organisation übernimmt die Stadt Erkelenz. Herr Mainz von der Senfmühle Erkelenz wurde dazu eingeladen.
 

 17.09.2006
Die Ultraleichtflug-Gemeinschaft Kückhoven hat für neue Luftbilder gesorgt. Die sehenswerten Überblicke finden Sie in der Bildergalerie. Regelmäßige Aufnahmen aus der Luft geben einen besonders guten Eindruck vom Fortschritt am Umsiedlungsort. Wer also einen Onkel in der internationalen Raumstation hat, sollte ihn einmal darauf ansprechen :-)
 
 16.09.2006
Mangels Interesse wird die Bürgerbeiratssprechstunde im 4. Quartal 2006 ausgesetzt.  Im Dezember wird über die Wiederaufnahme erneut beraten.
 
 14.09.2006
Das Protokoll der Arbeitssitzung des Bürgerbeirates am 12.09.2006 mit RWE und Stadt Erkelenz finden Sie [hier].
 
 30.07.2006
Alfred Ottlik ist in die Luft gegangen und hat bei dieser Gelegenheit Aufnahmen gemacht. Eine Auswahl hat er uns freundlicherweise zur Veröffentlichung gegeben. Herzlichen Dank dafür ! Die Fotos können Sie in unserer Bildergalerie sehen.
 
 02.07.2006
Der Bürgerbeirat führt ab Juli 2006 eine monatliche Sprechstunde ein. Für das 3. Quartal sind die Termine: Dienstag, 11.7.06, Dienstag, 1.8.06 und Dienstag, 5.9.06, jeweils von 18:30 Uhr bis 20:00 im Josef-Haus, Pescher Strasse, Eingang Haupthaus.
 
 22.06.2006
Info zur öffentlichen Veranstaltung für Mieter im Kaisersaal am 22.06.2006 finden Sie [hier].
 

 16.06.2006

Die MwSt-Erhöhung zum 01.01.2007 hat den Bundesrat passiert. Der Bürgerbeirat erinnert die Stadt Erkelenz an den angekündigten Lösungsvorschlag. Mehr dazu [hier].
 
 31.05.2005


In Vorbereitung von Aufmass und Gutachten haben einige bereits mit Aufräumarbeiten begonnen. Möglicherweise tauchen dabei auch Dinge auf (Fotoalben, alte Gegenstände), die  interessante Einblicke in die Immerather Geschichte bieten. Bitte solche Teile nicht wegwerfen. Wer selbst keine Verwendung mehr hat, möge sich bitte mit dem Bürgerbeirat in Verbindung setzen. Wir haben Lagerplatz bereitgestellt und vielleicht gibt es ja genügend Interessantes, um im neuen Gemeindehaus einen Raum mit Erinnerungen einzurichten.
 

 30.05.2006


Cobblestone oder Fugensteinpflaster ? Wie hätten Sie es gerne vor der Haustüre ? Schauen Sie sich [hier] die Bilder an und überlegen Sie mit !

 

 14.05.2006


Die angekündigte Informationsveranstaltung für Mieter aus Borschemich, Immerath, Lützerath und Pesch wird stattfinden am Donnerstag, 22. Juni 2006 ab 19:00 Uhr im Kaisersaal Immerath
RWE Power wird die einzelnen Mieterhaushalte anschreiben und einladen.
 

 30.04.2006
Dorfskizze mit Straßennamen eingebunden [hier].
 
 28.04.2006


Wollen Sie wissen, wer welches Grundstück hat ? Leider kursieren noch keine offiziellen Listen. Bauen wir also
[hier] selber eine auf .
 

 27.04.2006


DSL-Technik für die Umsiedlungsstandorte zugesagt. Ein schöner Erfolg unserer Unterschriftenaktion. Wir danken allen, die sich an der Aktion beteiligt haben. Den Wortlaut der Zusage lesen Sie [hier].
 

 24.04.2006
Den Bauleitplan zu Neu-Immerath finden Sie auf der Internetpräsenz der Stadt Erkelenz [hier].
 
 23.04.2006


Nach Abschluss aller Gutachten erhalten Sie von RWE-Power ein Angebot für Ihre Immobilie. Die hierzu verwendeten Formulare haben wir Ihnen abgebildet, damit Sie sich damit vertraut machen können: [hier].
 

 14.04.2006


Die Stadt Erkelenz macht darauf aufmerksam, dass ab dem 27. April 2006 ein weiteres Beratungsangebot für die Umsiedler startet. Ein unabhängiger, erfahrener Architekt -Herr Dipl.-Ing. Bernd Matthiesen- steht Ihnen für Hilfestellungen zu Ihrem Bauvorhaben beratend zur Seite. Bitte beachten Sie dazu die Sonderausgabe "Im Dialog", die Sie heute in Ihrem Briefkasten vorfinden. Der Bürgerbeirat empfiehlt, dieses Angebot zu nutzen !
Nichts im Briefkasten ? Bitte klicken Sie [hier]
 

 12.04.2006


Die Stadt Erkelenz hat das Thema "Mehrwertsteuer-Erhöhung" erneut mit RWE Power aufgenommen. Es wird rechtzeitig einen Lösungsvorschlag geben, der die Zeit überbrückt, bis sich die Erhöhung im Index niederschlägt.
Der neue Bodenrichtwert für Pesch (EUR 100,-/qm) wird von RWE Power seit dem 01.01.2006 in den Entschädigungsverhandlungen mit Pescher Bürgern zugrunde gelegt.
Zum Thema "Beauftragung eines Architekten außerhalb der Architektenliste" wurde zwischen der Stadt Erkelenz, RWE Power und der Bezirksregierung folgende geänderte Regelung vereinbart: Sollte jemand einen Architekten nehmen, der nicht auf der Liste steht, wird entsprechend der auf S. 52 (oben) der Umsiedlerfibel genannte Regelung bezüglich der Erstattung der Kosten wie folgt vorgegangen:
Grundsätzlich werden die Kosten für die Bestandsaufnahme bzw. für das Gutachten im Zusammenhang mit dem Erwerb des Anwesens erstattet. Sollte sich der Erwerb länger hinziehen, so wird die Erstattung auf Wunsch des Umsiedlers nach Vorlage der vollständigen Bestandsaufnahme/des Gutachtens und einer Hausbesichtigung durch RWE Power erfolgen.
 

 11.04.2006


Eine neue Rubrik "Fragen und Antworten" wurde erstellt. Sie enthält zunächst die Antworten auf Fragen aus der letzten Bürgerversammlung am 21.3.2006.
 

 05.04.2006


Noch immer sind einige Grundstücke "anonym" vorgemerkt. Ein Bitte an die Besitzer: lassen Sie die Nennung Ihres Namens jetzt zu, damit Ihre Nachbarn informiert sind und sich ggf. bereits über geplante bauliche Maßnahmen mit Ihnen absprechen können.
 

 02.04.2006
Ja, natürlich. Das war ein Aprilscherz gestern.
 
 01.04.2006


Die angespannte Situation bei der Grundstücksverteilung in Borschemich hat nun dazu geführt, dass etwa 20 der bisher 50 noch unbelegten Grundstücke in Neu-Immerath an Borschemicher Bürger verteilt werden können. Interessenten melden sich bitte bei den Mitgliedern des Immerather Bürgerbeirats. ## war ein Aprilscherz #
 

 27.03.2006


=nicht mehr aktuell=
Trotz allseitiger Bemühungen ist noch nicht gesichert, dass wir am neuen Ort an das DSL-Netz angeschlossen sind. Offensichtlich befürchtet man zu wenige Nutzer. Wir sammeln daher Unterschriften von Interessenten. Bei der letzten Versammlung im Kaisersaal haben sich schon einige Bürger in Listen eingetragen. Hier haben Sie die Möglichkeit, das nachzuholen. Klicken Sie einfach links auf das Email-Symbol und schicken Sie uns eine Nachricht mit dem Betreff "DSL". Geben Sie dann als Text nur Ihre Adresse ein. Natürlich ist das unverbindlich.
=Unterschriftenaktion erfolgreich beendet=
 

 23. 03.2006


Der Bürgerbeirat hat sich entschlossen, eine Webseite zu erstellen. Warum der Aufwand ?
Es hat sich gezeigt, dass trotz Rundschreiben, Aushängen und Versammlungen immer noch Informationsbedürfnis besteht. Das Internet bietet dabei viele Vorteile:

> Sie können sich informieren, wenn Sie Zeit dazu haben,
> Sie können Unterlagen aus Versammlungen nachlesen und ausdrucken,
> Sie können Anregungen über Email an den Bürgerbeirat schicken,
> Sie werden schneller auch über "Kleinigkeiten" informiert.

Diese Seite wird nicht von einem Profi erstellt. Bitte haben Sie Nachsicht, was Design und Bedienung betrifft. Anregungen werden gerne aufgenommen. Der Inhalt wird nun langsam wachsen. Schauen Sie einfach öfters mal herein.