Protokoll der Arbeitssitzung:
Straßen- und Grünflächenplanung 13.03.2006

Teilnehmer
Bürgerbeirat:         G. Berger, H.-W. Corsten, H.-J. Felten, M. Jansen, I. Jussen, A. Ottlik, B. Reichow, K.E. Sieber
Kirchenvorstand:   M. Bereit, T. Küppers, T. Schurf
Stadt Erkelenz:      Herr Knaupp (Leiter Tiefbauamt), Herr Nigl (Grünflächenamt), Herr Orth
Planer:                  Herr Jahnen, Herr Scheller und Tochter, Herr Schwirn (Planungsbüro Squadra)


Standorte Wegekreuze

Nachdem im November 2005 eine Aufnahme der Wegekreuze etc. erfolgte, wurden die neuen Standorte von Herrn Scheller vorgestellt.
Der Kirchenvorstand hatte dazu noch einige Änderungswünsche, die entsprechend aufgenommen wurden.
Der Bürgerbeirat stimmte dem Wegekreuzplan zu.


Straßenplanung

Herr Jahnen stellte die diesbezügliche Planung vor:

Die Straßenquerschnitte, ihr Auf- und Ausbau sowie die vorgesehene Begrünung wurden detailliert erläutert.
Folgende Punkte wurden intensiver diskutiert:

Die Bepflanzung sieht 20 Bäume erster und 116 Bäume zweiter Ordnung vor. Die Vorlaufstrecken, sowie einzelne besonders markante Punkte, sehen Bäume 1. Ordnung vor, der Dorfbereich selber Bäume 2. Ordnung. Herr Scheller hatte schon recht konkrete Vorstellungen, wo welche Baumart gepflanzt werden soll. In den Straßenzügen wird mit dem jeweiligen Eigentümer der genaue Standort eines Baumes abgestimmt.

Mit der Ortsrandbegrünung werde wegen der schlechten Zufahrtsmöglichkeiten erst im Herbst/Winter 2006/2007 begonnen.

Erste Grabstätten sollen mit Siedlungsbeginn zur Verfügung stehen; das heißt, sobald die ersten Umsiedler ihr Anwesen bezogen haben.

Durch den harten Winter gebe es bereits Verzögerungen bei den Erschließungsarbeiten. Die Versorgungsarbeiten (Strom, Telefon etc) können daher erst im Juli beginnen, so dass erste baureife Grundstücke nicht vor dem 01.08. zur Verfügung stehen.

Die Abstimmung zwischen Grundstücks- und ausgebauter Straßenhöhe erfolge über ein Infoblatt von RWE Power an den Bauherrn mit der Angabe aller Höhen. Dies solle auch noch in den bald erscheinenden "Tipps zum Bauen" bekannt gegeben werden.