Aktuelle (20.09.09) Kurzinformationen
aus Gesprächen mit der Stadt Erkelenz:


Obstpflückscheine
RWE Power wird offiziell Obstpflückscheine vergeben, die bei der Firma Peters erhältlich seien. Ein Aushang soll im Bürgerbüro erfolgen. Die Pflückzeiten werden auf bestimmte Uhrzeiten begrenzt. Wenn kein Interesse besteht, dann wird das Obst durch RWE gepflückt und der Erkelenzer Tafel zur Verfügung gestellt.

Fahrten zu Beerdigungen
In einem Schreiben an den Kirchenvorstand hat RWE Power die Bereitstellung von Kleinbussen für die Fahrten zum und vom Friedhof Immerath (neu) bestätigt. Aktuell wird noch nach einer Örtlichkeit gesucht, wo der Priester sich zur Beerdigung umziehen kann. Man sei hier an die Firma Paulus/Esser herangetreten.

Kommunale Abgaben
Mehrfach wurde schon darüber berichtet, dass die von Umsiedlern anlässlich des Notarvertrags unterzeichnete Erklärung, die Abgaben weiterhin direkt an die Stadt zu entrichten, nicht greifen würde. Dieses Problem, das formaler Natur gewesen sei, sei inzwischen gelöst. Unklar bleibt allerdings, wie viele Umsiedlerhaushalte noch mit einer „Sammelrechnung“ zu rechnen haben, da sie seit Verkauf des alten Grundstücks keine Abgaben mehr gezahlt haben. Manch einen mag dieses dann unvorbereitet treffen und ein Loch in die Haushaltskasse reißen.

Infrastruktur
In dieser Woche sind die Entwürfe für Kaisersaal/Kindergarten und Sporthalle vom Bauausschuss abgesegnet worden. Damit ist eine weitere politische/formale Hürde genommen worden.

Wartehäuschen
Was lange währt, wird endlich gut: das Wartehäuschen an der Bushaltestelle ist montiert worden. Dank an Gisela Berger für Ihren Einsatz !