versammlung 210306

Nachfolgend eine Wiedergabe der Folien, die Frau Berger anlässlich der
Bürgerversammlung am Dienstag, 21. März 2006 ausgearbeitet und vorgetragen hat:


Bürgerversammlung

21. März 2006

- Themenbereiche –

>  Inhaltlicher und zeitlicher Ablauf

>  Entschädigung

>  Informationen von allgemeinem Interesse

>  Sonstiges und Fragen

 

  

Inhaltlicher und zeitlicher Ablauf

 Wo nachzulesen ?

>   Checkliste für Umsiedler

>   Umsiedlerfibel

>   Im Dialog Ausgabe 10 Oktober 2004 (S. 6-7)

zeitlicher Ablauf

> Bestandsaufnahme Anwesen

Bestandsaufnahme Garten durch einen Fachmann

> Bewertung / Gutachten

> Besichtigung des Anwesens durch RWE Power

> Gutachtensüberprüfung

> Sachaufklärung und Angebot

> Angebotserstellung

> Überprüfung des Angebotes

> Notarvertrag

 

 

Beauftragung von Architekten und Gutachtern

 

Wo nachzulesen ?

>  Checkliste für Umsiedler

>  Umsiedlerfibel

>  Im Dialog Ausgabe 10 Oktober 2004 (S. 6-7)

>  Im Dialog Ausgabe 13 Dezember 2005 (Formulare)
 

 Was ist zu beachten ?

 > Architekt für Bestandsaufnahme gemäß Erkelenz-Liste

>  Beauftragung über Formular

>  Direkte Abrechnung mit RWE-Power
 

 Architekt außerhalb der Erkelenz-Liste

>  Leistungsbild für Bestandsaufnahme bei RWE Power einholen

>  Umsiedler tritt in Vorleistung

>  in der Regel Kostenerstattung mit Erwerb des Anwesens

 

In beiden Fällen muss auf eine möglichst sorgfältige Bestandsaufnahme geachtet/eingewirkt werden !!

- konkrete Bestandsaufnahme mit Jahreszahlen (z.B. Bauantrag 1980 / Einzug 1982 ergibt Baujahr 1981 als statistische Größe)

- klare Gliederung der Gebäudeteile (z.B. Garage, Anbau, Wohnhaus)

- Übersichtlichkeit der Bestandsaufnahme

- vernünftige Aufnahme der Außenanlagen (z.B. Mauer, Treppe, Zaun, Bodenbeläge)

 

ÜBERPRÜFUNG DER BESTANDSAUFNAHME
AUF VOLLSTÄNDIGKEIT DURCH DEN EIGENTÜMER

 


                            Gutachter zur Bewertung des Anwesens gemäß Erkelenz-Liste


>   Beauftragung über Formular

>   direkte Abrechnung mit RWE Power

  
Gutachter zur Bewertung des Anwesens außerhalb Erkelenz-Liste

>   Überprüfung auf Qualifikation

>   von IHK bzw. von Architektenkammer NRW für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

>   Leistungsbild für Gutachtenerstellung bei RWE Power einholen (Übersichtlichkeit des Gutachtens)

>   Umsiedler tritt in Vorleistung

>   Kostenerstattung mit Erwerb des Anwesens

 

 

Wissenswertes rund um die Entschädigung

 -  Erkelenz-Vertrag als Basis für Entschädigung  (siehe Im Dialog Ausgabe 10 Oktober 2004)

 -  Umsiedler-Fibel und Materialienband als Ergänzung

 -  Bewertung des Anwesens erfolgt auf Basis der Normalherstellungskosten 2000 (NHK 2000) und auf Basis der Bruttogrundfläche (BGF)

 -  (siehe Materialienband Wertermittlungsrichtlinien S. 83- 127)

 -    Bodenbewertung (innerhalb der Ortsbereichsabgrenzungen)

 -    bis 40 m Tiefe Bauland (Immerath: € 110,-/qm; Lützerath und Pesch € 100,-/qm)

 -    40 bis 70 m Tiefe 1. Hinterland = 15 % des Baulandpreises (Immerath: € 16,50/qm; Lützerath und Pesch: € 15,-/qm)

 -    ab 70 m Tiefe 1. Hinterland = doppelter Ackerlandpreis (€ 3,80/qm ® € 7,60/qm)

 

Es ist davon auszugehen, dass diese Bodenpreise auch zum Beginn der gemeinsamen Umsiedlung am 01.07.2006 Gültigkeit haben werden. Sie gelten dann bis zum Abschluss der Umsiedlung.

 

http://www.gutachterausschuss.nrw.de/HS/sheet002.htm  (Stand 31.12.2005)

UMSIEDLER HABEN ANSPRUCH AUF LEISTUNGEN GEMÄß ERKELENZ-VERTRAG, WENN SIE ZUM STICHTAG 01.07.2006 IN IMMERATH, LÜTZERATH ODER PESCH GEMELDET SIND !
 


 

Aufwuchsentschädigung

 

> Aufwuchs in der Regel im Gutachten enthalten

> Bestandsaufnahme durch Fachmann

> Entschädigung ist ausgelegt auf Wiederanlage des alten Gartens

     Laubbäume (Stück):                       € 425,00

     Nadelbäume (Stück):                     € 175,00

     Obstbäume (Stück):                       € 175,00

     Laubholzhecken > 1m (lfd. m)        €  75,00

     Nadelholzhecken > 1m (lfd. m)     € 180,00

     Hecken < 1m (lfd. m)                      €  95,00

     Sträucher > 1,5m (Stück)               €  65,00

     Sträucher </= 1,5m (Stück)            €  45,00

     Stauden, Bodendecker (qm)         €  16,50

     Rosen (Stück)                                  €    8,50

     Rasenfläche (qm)                            €    5,00 

 Aufwuchsgutachten wird damit verrechnet !
 

 

Angebotsleitfaden

 >  zur besseren Nachvollziehbarkeit des Angebotes

 >  Zusammenfassung aller Leistungen

 >  Berechnung der einzelnen Entschädigungselemente

 

 

zweckgebundene Entschädigungsleistungen

 >  Beraterkostenpauschale auf Basis Gesamtentschädigungssumme

      -  € 3.600,- bis € 150.000,-

     -  € 4.100,- bis € 300.000,-

     -  € 4.600,- > € 300.000,-

 >  Umzugskostenpauschale

      -  bei Selbstausführung des Umzugs:

         € 26,- / qm Wohnfläche (bis zu 25 km Entfernung) 
                   (alternativ: RWE beauftragt  Umzugsspediteur)

         € 255,- pro Wohnraum (inkl. Küche)

 >  De- und Remontage von Einbauküche und eingepasster Möbel (individuell nach Besichtigung)

 >  Aufwuchsentschädigung (siehe oben)

DIESE LEISTUNGEN SOLLTEN NICHT IN DEN NEUBAU GESTECKT WERDEN MÜSSEN !

 


Kaufpreisauszahlung

> 100 % bei lastenfreier Eigentumsumschreibung oder Auflassungsvormerkung und erfolgter Räumung und Übergabe

> 90 % bei lastenfreier Eigentumsumschreibung oder Auflassungsvormerkung; 10 % nach Räumung und Übergabe

> Notar schreibt Umsiedler und RWE Power an nach Erfüllung der Auszahlungsmodalitäten

> Zahlung erfolgt dann innerhalb von 14 Tagen
 


3%ige MwSt-Erhöhung

>  wird zeitverzögert im sog. Baupreisindex erfasst
(Baupreisindex NRW per 28.02.2006: 103,1 bezogen auf Jahr 2000 = 100)          http://www.lds.nrw.de/statistik/datenangebot/daten/m/r323bauindex.html

>  Gutachten inkl. aktuellem MwSt-Satz

>  Lösung für Übergangszeitraum 01.07.-31.12.2006 eingefordert
 


finanzielle Vorteile beim Mitgang an den Umsiedlungsstandort

>  Übertragung des Ersatzgrundstück zum Preis des Altortes
(€ 110,- bzw. € 100,-/qm gegenüber € 120,-/qm in Kückhoven)

>  Zukauf von Hinterland zu Bedingungen des Altortes

>  grundstücksbezogene Zulage (min. € 3.000,- / max. € 10.000,-)

      Altort: 800 qm,   neuer Ort: 600 qm ® 600 x € 7,- = € 4.200,-

      Altort: 600 qm,   neuer Ort: 800 qm ® 600 x € 7,- = € 4.200,-

>  Grundstücke über 35 m Tiefe mit privatem Gartenlandanteil: nur 35 m Bauland angesetzt (Kennzeichnung im Plan mit "P")

>  neuwertige Infrastruktur (ansonsten Entschädigung gem. Gutachten/Angebot)
(Versorger rechnen direkt mit RWE Power ab)

 

     Beispiel Einfamilienhaus Kartäuserweg 11 aus 1997

Leistung

EURO

Kanalbereitstellungsgebühr

946,40

Strom

1.497,01

Wasseranschluss

1.866,74

Kanalanschluss

696,15

Gesamt

5.006,30

 

>  Kostenfreistellung Lageplan, Grobabsteckung, Gebäudeeinmessung, Grenzbescheinigung

 >  Kostenfreistellung im Zusammenhang mit Erwerb des Ersatzgrundstückes

      Beispiel Stand 1997 

Leistung

EURO

Notar

515,14

amtlicher Lageplan

473,04

Grunderwerbssteuer

1.102,35

Lagepläne

25,66

Feineinmessung

789,66

Amtsgerichtskosten

566,26

Vermessungskosten

1.484,32

Gesamt

4.956,43

 

 
Fördermittel

(Wegfall der Eigenheimzulage)

 >  Initiative der Bürgerbeiräte mit der Stadt Erkelenz zwecks Ausnahmeregelung für Umsiedler ohne Erfolg

 >  Stadt um eine Zusammenstellung der aktuellen Baufördermittel gebeten

 >  www.baufoerderer.de

 

 

 

Finanzierungshilfen

(Umsiedlerfibel S. 64-66)

>  gemäß Erkelenz-Vertrag vorgesehen

>   zinsgünstiges Darlehen

>   zinsloses Darlehen

>   Härtefondsregelung

>   Voraussetzungen gemäß Wohnungsbauförderungsbestimmungen

>    formlose Begründung an RWE Power zwecks Anspruchsprüfung

 

 

Bei Zweifel

 am Gutachten:

> Überprüfung durch Kreisgutachterausschuss möglich

> Kostendeckung ggf. durch Beraterkostenpauschale (Umsiedlerfibel S. 54)

 
an Gleichbehandlung mit anderen Umsiedlern
:

> Anrufungsstelle bei Bezirksregierung Köln

> auf Antrag Prüfung der sachgerechten Anwendung der Entschädigungsregelungen  (Umsiedlerfibel S. 55)

 

 

Bautechnische Beratung (geplant)
 

>    Sprechstunde ab Monat ? alle 2 Wochen donnerstags

 >   Architekt Mathissen aus Eschweiler

 >   bereits Erfahrung bei den Umsiedlungen Otzenrath/Spenrath, Holz und Inden

 >   beauftragt durch Stadt Erkelenz

 >   gestalterisch-technische Bauberatung

 >   bauvertragliche Prüfung/Fragestellungen

 >   kostenlose Beratung

  

INANSPRUCHNAHME DIESER BERATUNG WIRD SEHR EMPFOHLEN !

 

Info-Schrift "Tipps zum Bauen" ... in Arbeit

(u. a. mit Ankündigung Technische Beratung, Erschließungszeitpunkt einzelne Bauabschnitte, Bereitstellung von Lageplänen unter Angabe der Höhen etc durch RWE Power)

 

 

SONSTIGES 

> Grundstücksvormerkung ohne Moderationsgespräche nahezu abgeschlossen

    Darauf kann die Dorfgemeinschaft stolz sein !

 > 1. baureife Grundstücke stehen nicht vor dem 01.08.2006 zur Verfügung, da Verzögerungen bei den Erschließungsarbeiten (kalter Winter)

 > T-DSL-Anschluss nicht automatisch am neuen Standort (Unterschriftenaktion soll helfen, diese Technik zu erhalten)

 > Wasserversorgung am neuen Standort erfolgt weiterhin über das Kreiswasserwerk; Hauswasserwerk daher nicht notwendig

 > Versorger rechnen Hausanschlüsse direkt mit RWE Power über Gutscheinsystem ab

 > gemeinsame Besichtigung des neuen Standortes für das spätere Frühjahr 2006 geplant

 > Info-Veranstaltung für Mieter soll im Mai/Juni 2006 stattfinden

 > Bürgerbeirat plant Sprechstunde ab Juni/Juli 2006

 

 

FRAGEN
(während und nach der Veranstaltung; in Bearbeitung)

 

> Wenn schon ein Testament für das Altgrundstück erstellt wurde, übernimmt RWE Power die Kosten für die Testamentumschreibung ?

> Wie werden Grundstücke entschädigt, die innerhalb der Ortsbereichsabgrenzung liegen, aber ausschließlich als Garten genutzt werden ?

> Sind Gasanschlüsse am neuen Standort kostenfrei ?

> Gehen Bestandsaufnahme und Gutachten zuerst an RWE Power ?

> Stimmt es, dass die Bestandsaufnahmen in ca. 50 % aller Fälle durch einen RWE Power-Architekten im Rahmen einer Besichtigung gegengeprüft ? Wenn ja, warum ?

> Kann eine Liste mit allen vorgemerkten Grundstücken inkl. der Namen veröffentlicht werden ?

> Wo kann man seinen Aushub entsorgen ?

Die Antworten auf diese Fragen finden sie [hier]
 


Weitere Fragen dazu ? Senden Sie uns eine [Email] !